Theater_Weide-Hardebek
Startbild
Schulunterricht
 

Willkommen beim Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V.

Erfahren Sie mehr über uns


Berufliche Bildung aktuell

doppeldiagnose_klein

Vom Risiko zur Resilienz

Menschen mit sogenannter "Doppeldiagnose" befinden sich in einer Situation, die sie und ihr Umfeld vor besondere Herausforderungen stellt. Mit der Fortbildung "Vom Risiko zur Resilienz" hat der Fachbereich Berufliche Bildung ein Fortbildungskonzept erstellt, das neue professionelle Handlungsmöglichkeiten eröffnet und Wissen und Erkenntnisse dazu bereitstellt. Der Kurs kann von Ausbildungsstätten im anthroposophischen Sozialwesen angeboten werden und startet erstmalig am 24. Januar 2018 am Rudolf-Steiner-Seminar in Bad Boll!


Arbeitsleben

Anthropoi_AL_Broschuere

Gemeinsam Mensch sein. Gemeinsam arbeiten.

Die Broschüre informiert Sie über die vielfältigen Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben im anthroposophischen Sozialwesen. In ihr kommen Menschen zu Wort, die beispielhaft von ihrer Arbeit und den Besonderheiten der anthroposophischen orientierten Sozialtherapie berichten. Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben können die Broschüre auch für ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit anfordern und dafür ihre Kontaktdaten und Einrichtungsinformationen eindrucken lassen.


Aktuelles

200_Cover_Anthropoi_Berichtsheft_2017_Soziale_Zukunft_druck_gesamt

Soziale Zukunft

Der Kongress "Soziale Zukunft", den Anthropoi Bundesverband gemeinsam mit zwölf weiteren anthroposophischen Organisationen, zwei Medien- und vier Kooperationspartnern veranstaltet hat, ist am Sonntag erfolgreich zu Ende gegangen. Nach ersten Schätzungen waren 950 Mitwirkende und BesucherInnen, darunter auch eine stattliche Anzahl von Menschen mit Assistenzbedarf, an dem Kongress beteiligt.


Aktuelles

Anthropoi_Gründungsinitiativen_Postkarten_druck_vorne3

VisionärInnen einer sozialen Zukunft gesucht

Forum Gründungsinitiativen: Wie kommt das Neue in die Welt? Anthropoi Bundesverband lädt Social Entrepreneurs ein, anthroposophische Impulse, vielfältige berufliche Erfahrungen und Kompetenzen für eine soziale Zukunft einzubringen.


Aktuelles

PuK48_75

Hinweis: Link wird in neuem Fenster geöffnetDas ist mein Stil! (PDF)

In unserem Sommer-Heft geht es um das Thema "Stil". Stil bedeutet: Wie etwas ist. Auch unsere Sprache hat einen Stil. Sprach-Stil bedeutet: Wie jemand spricht oder schreibt. Sprache kann zum Beispiel schwer oder leicht zu verstehen sein. Oft sind Zeitungs-Texte in einer Fach-Sprache geschrieben. Fach-Sprache benutzt häufig schwierige Worte und lange Sätze. Viele Menschen verstehen lange Sätze mit schwierigen Worten nicht. Es gibt aber auch eine Sprache, die einfach zu verstehen ist: Die Einfache Sprache. "Einfache Sprache" ist ein besonderer Schreib-Stil. Einfache Sprache benutzt einfache Worte und kurze Sätze. Diese Sprache erklärt Ihnen schwierige Worte und Zusammenhänge. Einfache Sprache erleichtert so vielen Menschen das Lesen und Verstehen. Zum Beispiel Menschen mit Assistenzbedarf. Menschen mit Assistenzbedarf sollen die Informationen in unserer Zeitschrift gut verstehen können. Das ist den RedakteurInnen von PUNKT und KREIS wichtig. Deshalb gibt es in PUNKT und KREIS auch Texte in Einfacher Sprache. Und es gibt Hör-Beiträge. Hier werden Ihnen Texte aus der Zeitschrift vorgelesen. Klare Information ist wichtig! Nur so können sich alle gut in unserer Gesellschaft zurechtfinden. Und eine gute verständliche Sprache gehört für uns zum guten Stil.


Kontakt

Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V.

Schlossstrasse 9, 61209 Echzell-Bingenheim
Tel.: 0 60 35 -8 11 90, Fax: 0 60 35 -8 12 17

E-Mail: bundesverband(AT)anthropoi.de


URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/cat/1
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]