Zeichnen
Schulunterricht
Im Gespräch
 

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten








08. März 2012

Gemeinsame Erklärung zur interkulturellen Öffnung und zur kultursensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund
Veröffentlicht von der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAGFW) und Fachverbände für Menschen mit Behinderung

DieFachverbaende_Logo

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege und die Fachverbände für Menschen mit Behinderung haben eine "Gemeinsame Erklärung zur interkulturellen Öffnung und zur kultursensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund" erarbeitet.

Die Erklärung richtet sich zunächst an die Verbände selbst. Sie müssen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass das Thema "Migration und Behinderung" die ihm angemessene Bedeutung erhält und Strukturen schaffen, die die Zusammenarbeit und Beteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund und ihren Organisationen ermöglichen.

Sie richtet sich an die Einrichtungen und Dienste der Hilfen für Menschen mit Behinderung, die aufgefordert sind, Zugangsbarrieren zu beseitigen und Arbeitsweisen zu entwickeln, die kulturelle Vielfalt und individuelle Perspektiven und Bedürfnisse berücksichtigen.

Sie richtet sich weiterhin an Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Organisationen, die Einladung zur Mitarbeit und Gestaltung anzunehmen und sich in die Arbeit der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, der Fachverbände und der Verbände der Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung einzubringen und am Aufbau inklusiver Unterstützungsangebote und einer inklusiven Gesellschaft mitzuwirken.

Schließlich richtet sich die Erklärung an die Politik und die Sozialverwaltungen, die gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass auch Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund uneingeschränkten Zugang zu bedarfsgerechten Leistungen des Sozialsystems und zur vollen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben.

Das Papier steht auch in Leichter Sprache zur Verfügung.

Bei der Verwendung der Version in Leichter Sprache beachten Sie bitte folgende Hinweise:
  • Die Übersetzung der Texte erfolgt nach den Regeln für Leichte Sprache des Netzwerks Leichte Sprache.
  • Wir weisen darauf hin, dass Inhalt, Text, Bilder und Grafiken ggfs. dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze unterliegen. Sie dürfen daher nicht ohne ausdrückliche Zustimmung verändert werden.
  • Die Abbildungen sind von Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e. V. Der AWO Bundesverband e.V. hat die Abdruckrechte daran.
  • Eine Verwendung oder Weitergabe dieser Dokumente an Dritte darf nur vollständig und unverändert unter Angabe der Quelle erfolgen.
  • Wir bitten zu beachten, dass die vom Büro Leichte Sprache übersetzten juristischen Texte lediglich zur sprachlichen Erläuterung der rechtsverbindlichen Originalfassung dienen sollen; selbst jedoch keinerlei Anspruch auf rechtlichen Bestand erheben. Rechtsverbindlich sind nur die (unterzeichneten) Originaltexte.

 

Dateien

URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/aid/1086/cat/70
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]