2013_15juni_jahrestagung_0651
 

Hofgemeinschaft Weide-Hardebek / LBF gGmbH


Hof Weide

Hauptstraße 32 - 34
24616 Hardebek

Telefon: 04324 - 88 27 90
Telefax: 04324 - 88 27 911

E-Mail: hardebek@t-online.de
Internet: http://www.weide-hardebek.de

Plätze: 64 Plätze im Kernbereich
56 Pl√§tze in der H√ĖFEGEMEINSCHAFT

derzeit keine freien Plätze

Die Hofgemeinschaft Weide-Hardebek ist eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft und besteht in ihrem Ursprung seit 1950, wurde 1971 in die Gemeinn√ľtzigkeit √ľberf√ľhrt und besteht in der jetzigen Form seit 1992 aus den H√∂fen: Siedlung Hardebek und dem Hof Johanneskamp in Hardebek und Hof Weide in Bim√∂hlen. Diese H√∂fe    bilden die Hofgemeinschaft Weide-Hardebek. Seit vielen Jahren stehen wir im Verbund mit 7 weiteren H√∂fen und einem K√ľnstleratelier in Schleswig-Holstein, die in ihrer Gesamtheit zus√§tzliche 64 Pl√§tze anbieten. Im einzelnen handelt es sich um: Hofgemeinschaft Ziegenweide (H√∂gelfeld), Lorenzenhof (Langballig), Hofgemeinschaft L√∂strup (S√∂rup),  Hof Preuss (Steinfeld),  Hof Seekamp (L√∂ptin), Hofgemeinschaft Fargemiel  (Fargemiel), Sch√ľmannhof (Brande-H√∂rnerkirchen) sowie dem  Kvartier minne-colson(Hasenmoor). Die zentrale Verwaltung befindet sich in Hardebek. Gemeinsam bilden die genannten Lebensorte "Die H√∂fegemeinschaft".

An unseren Lebensorten leben, arbeiten und begleiten sich  Menschen unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen F√§higkeiten und Schwerpunkten.   Lebensort bedeutet hier Grundlage zur Entwicklung eines w√ľrdigen Selbst- und Menschenbildes, der Sinnfindung des eigenen Lebens, Entwicklungsm√∂glichkeit eines Berufsbildes, unabh√§ngig ihres Bildungsgrades. 'Menschen mit sog. Behinderungen' leben auf unseren H√∂fen und sind - wie wir alle - hier Zuhause. In das Hofgeschehen sind wir alle als MitarbeiterInnen eingebunden. Unsere gemeinsamen Arbeitsfelder ergeben sich aus der umfangreichen Landwirtschaft, der G√§rtnerei, den Hauswirtschaften, der Veredlung und Vermarktung, der B√§ckerei, dem K√ľnstleratelier sowie dem Bauhandwerk.
Junge Menschen k√∂nnen bei uns ihren Bundesfreiwilligendienst leisten oder ihr Freiwilliges Soziales oder √Ėkologisches Jahr absolvieren. Auch die M√∂glichkeit einer Ausbildung in unterschiedlichen handwerklichen Berufsbildern ist gegeben.




URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/cat/131
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterf√ľhrenden Informationen ]