kopf1
kopf2
kopf3
 

08. Juni 2017

Bundesteilhabegesetz: Chancen nutzen, Risiken begrenzen
Dokumentation zur Fachtagung

NL_DieFachverbaende_Logo

Die fünf Fachverbände für Menschen mit Behinderung (darunter Anthropoi Bundesverband) diskutierten am 11. Mai 2017 mit 270 Interessierten in Berlin Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG).

Das BTHG stellt sämtliche Unterstützungsleistungen für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung auf eine neue Grundlage und tritt seit Anfang des Jahres nach und nach in Kraft. Neben vielen Chancen birgt das BTHG auch Risiken. Diese bestehen vor allem darin, dass bisher nicht absehbar ist, ob unter den neuen Bedingungen Angebote von Diensten und Einrichtungen der Behindertenhilfe in gleicher Qualität wie heute fortbestehen können. Auch ist unklar, welche Veränderungen die neuen Regelungen zum Zusammentreffen von Bedarfen an Leistungen der Eingliederungshilfe und der Pflege mit sich bringen werden. Die Fachverbände fordern, dass sie in der Umsetzungsphase, bei der Begleitforschung und an Erprobungsvorhaben umfassend beteiligt werden. Im Entstehungsprozess des BTHG war dies gut gelungen.

Die Dokumentation liegt jetzt vor und kann hier abgerufen werden: http://www.diefachverbaende.de/dokumentation-fachtagung-bthg-0517.html

 

URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/aid/3381/cat/2
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]