einricht3
gemeinsam kochen
Wildkuhl 2
 

Einrichtungen

In unserer Datenbank sind die Einrichtungen alphabetisch sortiert. Bitte klicken Sie auf den gewünschten Anfangsbuchstaben, um eine Liste zu erhalten.

Alternativ können Sie auch die Suchfunktion der Datenbank benutzen um Einrichtungen mit bestimmten Attributen oder nach Region zu finden. 

Der Gärtnerhof e.V.

Wollmadingen 1
88279 Amtzell
Baden-Württemberg

Telefon: 07522 - 91 50 90
Telefax: 07522 - 91 55 755

E-Mail: gaertnerhof@web.de

Einrichtungsplätze: -

Freie Plätze: -

Lebensgemeinschaft für acht Seelenpflegebedürftige Menschen

Die Lebensgemeinschaft e.V. Sassen und Richthof

Sassen 1
36110 Schlitz-Sassen (Nähe Fulda)
Hessen

Telefon: 06642 - 80 20
Telefax: 06642 - 80 21 28

E-Mail: info@lebensgemeinschaft.de
Internet: http://www.lebensgemeinschaft.de

Einrichtungsplätze: -

Freie Plätze: -

Vereinigung von Freunden und Angehörigen behinderter Menschen

Sassen: 130 Plätze für Erwachsene
Richthof: 120 Plätze für Erwachsene

Dorfgemeinschaften, anerkannte Werkstätten (WfbM): Landwirtschaft | Gärtnereien | Bäckerei | Holzwerkstätten | Webereien | Tonwerkstätten | Färberei | Kerzenwerkstatt | Haushalte
Ausbildung in Landwirtschaft | Gärtnerei | Bäckerei | Schreinerei | Tischlerei

Termine

So, 01. Juli 2012 19:30
Zwei Pianisten

Zur Terminübersicht


Die Robben Wulfsdorf

dierobben

Dorfstr. 27
22929 Hamfelde
Schleswig-Holstein

Telefon: 04154 - 84 380
Telefax: 04154 - 84 38 49

E-Mail: dialog@die-robben-wulfsdorf.de
Internet: http://www.die-robben-wulfsdorf.de

Plätze: 35

Freie Plätze: -

Die Robben Wulfsdorf - Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft mbH hat die Betreuung und Pflege der BewohnerInnen mit Assistenzbedarf in den generationsübergreifenden Wohnprojekten Allmende Wulfsdorf und Wilde Rosen in Wulfsdorf bei Ahrensburg übernommen. Diese Wohnprojekte sind Lebensgemeinschaften mit ambulanten Strukturen und 35 Plätzen in einzelnen Appartements. Eigentümerin der Wohnhäuser ist die Benno und Ingrid Behrens-Stiftung. Die Appartements werden über den Verein Die Robben e.V. an betreute Menschen vermietet.

Die gemeinsamen Werk- (48 Plätze) und Tagesförderstätten (21 Plätze) werden als Werkstatt für behinderte Menschen nach § 142 SGB IX geführt. Dazu gehört eine Textilwerkstatt und eine grüne Werkstatt auf Allmende, eine Tagesförderstätte auf Wilde Rosen und eine Reitwerkstatt mit einer weiteren Tagesförderstätte etwas außerhalb dieser Gelände. Für die Versorgung sorgt eine Küche mit Bistro-Betrieb auf Wilde Rosen, die auch das Catering für den Tagungsdom Pentaion übernimmt.

Dorf Seewalde gGmbH

seewalde

Seewalde 2
17255 Wustrow
Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: 039828 - 20 275
Telefax: 039828 - 20 518

E-Mail: info@dorf.seewalde.de
Internet: http://www.seewalde.de

Einrichtungsplätze: -

Freie Plätze: 1

Arbeits- und Lebensgemeinschaft.
5 Zivildienststellen und Praktikumsplätze, Freiwilliges Soziales Jahr im Werkstatt- und/oder Heimbereich.

Dorf Seewalde gGmbH ist eine sozialtherapeutische Lebensgemeinschaft, in der auf Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen leben und arbeiten. Das Gelände mit den Wohnhäusern der biologischen Landwirtschaft, Bio-Gärtnerei, der dazugehörigen Produktverarbeitung und den Werkstätten (Kerzen, Papier, Holz, Wolle) befindet sich sehr schön gelegen auf einer Halbinsel in der Mecklenburger Seenplatte.

Dorfgemeinschaft Elfenborn e.V.

Elfenborn 5
32689 Kalletal
Nordrhein-Westfalen

Telefon: 05755 - 346
Telefax: 05755 - 417

E-Mail: info@elfenborn.org
Internet: http://www.elfenborn.org

Plätze: 29

Freie Plätze: -

Sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für seelenpflegebedürftige Erwachsene.

Arbeitsbereiche: Gärtnerei | Hauswirtschaft | Kerzenzieherei und Wollwerkstatt

Dorfgemeinschaft Münzinghof

Münzinghof2

Die Lebensgemeinschaft e.V. | Münzinghof 9
91235 Velden (Krs. Nürnberg Land)
Bayern

Telefon: 09152 - 92 970
Telefax: 09152 - 92 97 82

E-Mail: verwaltung@muenzinghof.de
Internet: http://www.muenzinghof.de

Plätze: 73

Freie Plätze: 1

Aus unserem Leitbild:

DIE DORFGEMEINSCHAFT MÜNZINGHOF IST HEIMAT FÜR MENSCHEN,
die aufgrund ihres Anders-Erscheinens daran gehindert werden, in WÜRDE und größtmöglicher Selbstständigkeit zu leben, die durch das Stigma der "geistigen Behinderung" in ihrem RECHT auf

  • freie Wahl des Lebensortes
  • Partnerschaft und Familie
  • angemessene Arbeit
  • freie Entfaltung der Persönlichkeit
  • Teilhabe am Leben der Gemeinschaft

benachteiligt, bevormundet und behindert werden.
Die Dorfgemeinschaft Münzinghof ist Heimat für Menschen, die das ändern wollen ...

MÜNZINGHOF ist ein Dorf und sieht aus wie ein Dorf. Sicher, wir sind eine Einrichtung der Eingliederungshilfe, aber vor allem ein Gemeinwesen mit ca. 120 Einwohnern. Wir leben in Wahlfamilien miteinander, probieren aber auch andere Formen des Miteinanders aus: So gibt es z.Zt. eine interne Wohngemeinschaft mit 4 Lebensplätzen. Der Arbeitsbereich ist als WfbM anerkannt. In der Hauswirtschaft, den handwerklichen Bereichen (Holz und Metall), in der Landwirtschaft, Gärtnerei, Bäckerei und Käserei mit demeter-Anerkennung gibt es vielfältig abgestufte Arbeitsfelder. Neben dem Berufsbildungsbereich (BBB) haben wir als Besonderheit der Hinführung zum Arbeitsleben das "BEH-Angebot: Begleitung - Entwicklung - Hilfe", das im Gegensatz zum BBB nicht befristet ist.

URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/cat/4/letter/D
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]