Kopfbilder FT 2017
Sozialraum_IV_IW_182
Kopfbilder FT 20172
 

Vorträge und Tagungen

Mo, 27. November 2017 11:00 - Di, 28. November 2017 13:30
Bundesteilhabegesetz und Inklusionschancen von Menschen mit (Lern)-Behinderung
Burkardushaus, Tagungszentrum am Dom, Würzburg


Das Bundesteilhabegesetz hat neue Weichen in der Leistungserbringung für Menschen mit Behinderung gesetzt. Die Leistungssysteme müssen und werden sich verändern. Bei den Leistungen für junge Menschen mit Behinderung ist der leistungsrechtliche Veränderungsprozess noch nicht vollständig vollzogen. Die "inklusive Lösung" ist ein Programmpunkt für die kommende Legislaturperiode. Gerade für junge Menschen, die an der Schnittstelle zwischen den verschiedenen Leistungssystemen der Jugendhilfe, beruflichen Rehabilitation und Eingliederungshilfe stehen, braucht es klare Regelungen, die Teilhabe, Erziehung und Entwicklung in gleichem Maße gewährleisten.

Die Fachtagung widmet sich der Frage wie sich das Bundesteilhabegesetz insbesondere auf die Inklusion von Menschen mit Lernbehinderung auswirken wird und welche Chancen und Gestaltungsansätze das Gesetz bietet. Menschen mit Lernbehinderung gelten nach heutiger Begrifflichkeit nicht als "wesentlich behindert" und haben es damit sehr schwer z.B. Leistungen der Eingliederungshilfe zu erhalten. Dennoch bestehen bei dieser Personengruppe erhebliche Risiken und Barrieren für ihre umfängliche und wirksame Teilhabe, die entsprechend intensive Teilhabeleistungen für die verschiedenen Lebenslagen erforderlich machen. Diese sind bis jetzt nur bruchstückhaft und unsystematisch vorhanden, dabei sind Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten in der Aneignung und Anwendung von Wissen in besonderem Maß von einer stützenden und fördernden Umwelt abhängig. Diese unzureichende und von Lücken und Mangel gekennzeichnete Unterstützung führt zu Begleit- und Folgeerscheinungen der Lernbehinderung, die u.a. bei den Agenturen für Arbeit, den Jobcentern, den Schuldner und Suchtberatungsstellen, in der Psychiatrie oder in anderen sozialen Hilfesystemen auftauchen.

Das Bundesteilhabegesetz hat den Anspruch ein neues Behinderungsverständnis anzuwenden, das auf den Grundlagen der UN-Behindertenrechtskonvention fußt. Die Fachtagung wird der Frage nachgehen, wie konkret dieses neue Behinderungsverständnis gerade mit Blick auf Menschen mit Lernbehinderung zu fassen ist und welche Chancen es eröffnet.


Referenten:

Klaus Bernegger, Sonderschulrektor Berufsschule St. Georg / Kempten, Janina Bessenich, stellv. CBP-Geschäftsführerin und Justiziarin, Michael Breitsameter, Abteilungsleiter Berufliche Bildung u. Integration der KJF Augsburg e.V., Vorsitzender der BAG BBW, Dr. Samuel Elstner, Pfeiffersche Stiftungen, Magdeburg, Prof. Karl-Heinz Eser, ehemaliges Mitglied CBP Fachbeirat, Pia Theresia Franke, DiCV Würzburg, Dr. Gertrud Hanslmeier-Prockl, CBP e.V. Vorstand, Heidrun Helldörfer, Vorsitzende CBP e.V. Fachbeirat Psychiatrie, Dr. Thorsten Hinz, CBP Geschäftsführer, Johannes Magin, CBP 1. Vorsitzender, Prof. Dr. Katja Nebe, Uni Halle-Wittenberg, Dagmar Rudy, CBP Vorsitzende Fachbeirat "Hilfen für Menschen mit Lern- und geistiger Behinderung", Mathilde Schulze-Middig, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, Florian Seifermann, LERNEN FÖRDERN Junge Selbsthilfe LV BW, Johanna Sell, Sozialministerium Bayern, München, Rupert Vinatzer, Vorstand Dominikus-Ringeisen-Werk, Ursberg, Hubert Vornholt, Vorstand Franz-Sales-Haus, Essen, Mechthild Ziegler, LERNEN FÖRDERN - Bundesverband

Kosten:

152,-- Euro (137,-- Euro für Mitglieder des CBP e.V.), zzgl. 43,-- Euro Verpflegungskosten

Veranstalter:

Bundesfachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) e.V.
Reinhardtstr. 13
10117 Berlin

Tel.: 030 / 28 44 47 822
E-Mail: cbp@caritas.de
Internet: http://www.cbp.caritas.de

Veranstaltungsort:

Burkardushaus, Tagungszentrum am Dom
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg

Tel.: 0931 / 38 64 40 00 | Fax: 0931 / 38 64 40 99
E-Mail: info@burkardushaus.de

zurück zur Terminübersicht

URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/cat/61/cid/3131
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]