landwirtschaftsepoche
einricht1
 

Ambulant betreute Lebens- und Arbeitsgemeinschaft "Wilde Rosen Wulfsdorf"
Die Elterninitiative "Die Robben e.V." stellt sich vor

Wir sind eine Gruppe von Hamburger Eltern, die 2005 den gemeinnützigen Verein "Die Robben e.V." gegründet haben, mit dem Ziel, für unsere Kinder eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft zu schaffen.

Unsere unterschiedlich, zum Teil schwerstmehrfach behinderten Kinder besuchen seit vielen Jahren das Friedrich-Robbe-Institut, eine heilpädagogische Schule auf anthroposophischer Grundlage, in Hamburg Wandsbek. Dort bleiben die Kinder die gesamte Schulzeit über in einem Kleinklassenverband von etwa 9 Kindern zusammen. Die Klassen sind so gemischt, dass über Fähigkeiten und Schwächen des Einzelnen sinnvolle Ergänzungen für alle entstehen.
Unsere Kinder sind trotz aller Behinderungen während dieser Schulzeit zu selbstbewussten Persönlichkeiten gereift. Diese Entwicklung soll für die Zukunft, mit der Gründung einer anthroposophisch orientierten Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, in der Struktur gemischter Kleingruppen fortgeführt werden.

Unser Projekt liegt mitten im integrativen, generationsübergreifenden Dorfprojekt „Wilde Rosen“ am Bornkampsweg in Ahrensburg. Es werden 24 behindertengerechte Appartements in 2 Häusern geschaffen, je 2 Wohngruppen à 6 Personen und einem Gemeinschaftsraum in einem Haus. Die rollstuhlgerechten und barrierefreien Appartements sind mit Bad und Küche ausgestattet, sie werden von den Bewohnern angemietet. Der angrenzende Gemeinschaftsraum bildet das Zentrum.

Wir möchten jungen Erwachsenen mit Behinderungen eine auf ihre individuellen Fähigkeiten abgestimmte Arbeit ermöglichen. Es entstehen Werkstätten und eine Tagesförderstätte für die Schwächeren auf dem Gelände. Die Leistungen der Pflege und der Eingliederungshilfe erfolgen ambulant und sind den individuellen Bedarfen unserer Bewohner und Bewohnerinnen angepasst.

Der Verein „Die Robben e.V.“ gründet und begleitet einen Pflege- und Betreuungsdienst, der sowohl die pflegerischen Leistungen mit der Pflegekasse abrechnet, als auch die sozialtherapeutischen Aufgaben übernimmt. Hierfür suchen wir eine Pflegedienstleitung mit anthroposophischem Hintergrund, die Lust und
Mut zu Aufbau und Mitgestaltung einer neuen Betreuungsform, für seelenpflegebedürftige junge
Erwachsene, mitbringt. Eine Herausforderung!

Bewerbungen an: „Die Robben e.V.“
c/o Michaela Volk
Walddörferstr. 203
22047 Hamburg
Tel: 040 - 69 38 785

URL dieser Seite: http://www.verband-anthro.de/index.php/aid/475/cat/73
© Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. | Impressum
[ zur Navigation | direkt zum Seiteninhalt | zu weiterführenden Informationen ]