Infos!


Sehr geehrte Damen und Herren !

Liebe Fachleute in eigener Sache,
liebe SelbstvertreterInnen,

heute erhalten Sie die 1. Ausgabe unseres Newsletters in Einfacher Sprache!
Ein Newsletter ist ein Info-Brief.
Damit Sie ihn gut lesen können, schreiben wir den Info-Brief in Einfacher Sprache.
Wir werden unseren Newsletter immer am 15. des Monats an Sie versenden.

Wir informieren Sie über Weiterbildungen und Tagungen.
Sie erfahren Neues aus der Arbeit des Anthropoi Bundesverbandes und der Anthropoi Selbsthilfe. 
Zum Beispiel aus der Arbeit des Anthropoi Beirates.
Dieser hat sich nämlich damit beschäftigt, wie sie selbst gerne genannt werden möchten.
Dazu lesen Sie weiter unten mehr!

Und jetzt zu den Informationen!

<font color=#cc3333><center>Fort- und Weiterbildungen</font>

Fort- und Weiterbildungen

Kreative Schreibwerkstatt in Bad Boll

Kreative Schreibwerkstatt in Bad Boll

Schreiben Sie gerne?
In dieser inklusiven Schreibwerkstatt lernen Sie das Kreative Schreiben kennen.
Hier entstehen eigene Geschichten und Gedichte! Das Kreative Schreiben macht uns das Schreiben leicht.
Man kann auch mit Worten spielen. Und man lernt sich selbst neu kennen im Schreiben.
In den Geschichten geht es um uns selbst und um die Freude an den Worten.

Den Kurs leitet:
Ingeborg Woitsch | Anthropoi Selbsthilfe | mittelpunkt-Schreibwerkstatt 

Teilnehmen können:
Menschen mit und ohne Behinderung, die das Kreative Schreiben kennenlernen wollen.

Der Kurs kostet:
100 Euro (mit Übernachtung und Verpflegung) | 70 Euro (nur mit Verpflegung)

Hier findet der Kurs statt:
Rudolf-Steiner-Seminar in Bad Boll

Datum:
26. bis 27. April 2016

Hier finden Sie weitere Informationen!

Ich stehe für mich selbst!

Ich stehe für mich selbst!

Bildungsagebote MitMenschen lädt Sie zur 7. inklusiven Tagung nach Bad Hersfeld ein.
In dieser Tagung geht es darum, wie man sein ICH stärken kann.
Einige Themen der Arbeitsgruppen sind:

  • Biografiearbeit
  • Selbstbehauptung und Respekt
  • Partnerschaft und Gefühle
  • Konfliktlösungen
  • Selbstvertretung in Verbandsgremien

Teilnehmen können:
Menschen mit und ohne Behinderung, die an Fragen der Ich-Stärkung arbeiten möchten. 

Die Tagung kostet:
95 Euro mit Übernachtung und Essen. Dieser Preis gilt bis zum 1. April 2016. Danach kostet es 125 Euro.

Hier findet die Tagung statt:
In der Jugendherberge in Bad Hersfeld.

Datum:
19. bis 21. Mai 2016

Hier finden Sie weitere Infos!

Was gibt es Neues von den SelbstvertreterInnen im Anthropoi Bundesverband und der Anthropoi Selbsthilfe?

Inzwischen gibt es im Anthropoi Bundesverband und der Anthropoi Selbsthilfe schon einige Arbeitsgruppen, in denen SelbstvertreterInnen arbeiten.

Hier erfahren Sie ab sofort alles, was seit dem letzten Newsletter dort passiert ist: 

<font color=#cc3333><center>Anthropoi Beirat: Wie wollen wir genannt werden?</font></center>

Anthropoi Beirat: Wie wollen wir genannt werden?

Zum 2. Mal hat sich der Anthropoi Beirat Anfang März 2016 in Frankfurt getroffen.

Im Anthropoi Beirat arbeiten Menschen mit Assistenzbedarf.

Sie beraten die beiden Vorstände von Anthropoi Bundesverband und Anthropoi Selbsthilfe.

Es sind bisher 8 Mitglieder. Sie treffen sich 2-mal im Jahr.

Die Beiräte vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderungen:

Wie wollen Menschen mit Behinderungen in Zukunft wohnen und arbeiten?

Welche Freizeitmöglichkeiten und Bildungsangebote wünschen sie sich?

In dieser Sitzung haben die Beiräte darüber beraten, wie sie gerne genannt werden wollen. Zum Beispiel kann man sagen: Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Assistenzbedarf, Menschen mit Unterstützungsbedarf, StellvertreterInnen.

Die Beiräte wollen die Bezeichnung: Menschen mit Assistenzbedarf. 

Sie haben sich mit den einzelnen Wörtern genauer beschäftigt. Dabei haben sie das Wort Assistenz übersetzt. Und dafür diese deutschen Worte gefunden: Heran-treten, Dabei-stellen, Da-stehen, Bei-stehen. Das fanden sie gut. Denn das heisst, das neben einem jemand steht, der unterstützt, aufmuntert oder hilft, wenn man etwas machen möchte.

<font color=#cc3333><center>Anthropoi Werkstattrat: Erste eigene Sitzung!</font></center>

Anthropoi Werkstattrat: Erste eigene Sitzung!

Der Anthropoi Werkstattrat hat sich am 18. und 19. Februar 2016 in der Lebensgemeinschaft Höhenberg in Velden getroffen.

Über 20 Werkstatträte aus verschiedenen Einrichtungen sind zu diesem Treffen gekommen.

Die Werkstatträte haben weiter darüber beraten, wie sie gerne zusammenarbeiten möchten.

Sven-Michael Schaack ist Werkstattrat auf dem Bauckhof Stütensen. Er hat einen Vortrag gehalten. Dort hat er berichtet, wie die Werkstatträte im Norden zusammenarbeiten.

Die Werkstatträte haben den Anthropoi Bundesverband besser kennengelernt. Was macht er genau? Wo kann man mitarbeiten? Welche Gremien und Arbeitsbereiche gibt es im Bundesverband?

Es gab auch eine Führung durch die Werkstätten der Lebensgemeinschaft Höhenberg. Das war sehr interessant für alle. Die Führung haben Werkstatträte aus Höhenberg gemacht. 

Gleichzeitig haben sich auch die Werkstattleitungen in einer eigenen Sitzung getroffen. 

Der Anthropoi Werkstattrat gehört zum Fachbereich Arbeitsleben des Anthropoi Bundesverbandes.

Der Fachbereich Arbeitsleben hat als erstes ein eigenes Gremium von und für Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Der Anthropoi Werkstattrat gründete sich am 9. Juli 2015 in der Lebensgemeinschaft Bingenheim.

Vielen Dank für das Lesen!

Wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Wie hat Ihnen der Newsletter gefallen? Was interessiert Sie? Was können wir besser machen?

Sie erreichen uns am Telefon: 06035 - 81 190

oder per E-Mail: redaktion@anthropoi.de

Ihre

Daniela Steinel und Ingeborg Woitsch 

 

Dieser Newsletter wird gemeinsam von Anthropoi Bundesverband und Anthropoi Selbsthilfe herausgegegeben.

Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V.
Schloßstraße 9
D-61209 Echzell-Bingenheim
Fon +49 60 35 - 81190
Fax +49 60 35 - 81217

http://www.anthropoi.de
E-Mail: bundesverband@anthropoi.de