Sehr geehrte Damen und Herren !
Liebe Fachleute in eigener Sache,
liebe SelbstvertreterInnen,

heute erhalten Sie die 5. Ausgabe unseres Newsletters in Einfacher Sprache!

Wir senden unseren Newsletter einmal im Monat an Sie.

Zeichnung_NL_ES_INFO_IW

 

Darüber berichten wir:

  • Forderungen der SelbstvertreterInnen auf der Anthropoi Jahrestagung 2016
  • Fortbildung für Heimbeiräte und Werkstattbeiräte
  • Info in Leichter Sprache
<font color=#cc3333><center>Neues aus der Arbeit von den SelbstvertreterInnen im Anthropoi Bundesverband und der Anthropoi Selbsthilfe</font></center>

Neues aus der Arbeit von den SelbstvertreterInnen im Anthropoi Bundesverband und der Anthropoi Selbsthilfe


Statements von SelbstvertreterInnen

Statements von SelbstvertreterInnen

Auf der Anthropoi Jahrestagung treffen sich MitarbeiterInnen, Vorstände, Eltern und Angehörige und Menschen mit Assistenzbedarf.
Vom 9. bis 11. Juni 2016 fand die Anthropoi Jahrestagung in Kassel statt.
Das Thema war: Ich auch! Inklusionskultur.
Viele SelbstvertreterInnen haben in einer Arbeitsgruppe zusammengearbeitet.
Die SelbstvertreterInnen haben überlegt: Wie können Menschen mit Assistenzbedarf im Anthropoi Bundesverband und der Anthropoi Selbsthilfe besser mitarbeiten?

Das haben die SelbstvertreterInnen gesagt:

Wir haben Hauptsätze aufgeschrieben. Hauptsatz war unser Wort für Statements.

Unsere Hauptsätze zu Sprache und Verstehen:

Ich habe nicht alles verstanden, weil es nicht langsam genug war.
Ich kann zuhören.
Ich kann verstehen.
Aber die Vorträge waren manchmal zu schnell.

Ich verstehe Dich nicht, weil Du zu schnell sprichst.
Ich verstehe Dich nicht, weil Du zu viele Fremdwörter benutzt.
Ich verstehe Dich nicht, weil ich Deine Körpersprache nicht verstehe.

Unsere Hauptsätze zu Selbstvertretung:

Es ist gut, wenn man weiß, an wen man sich wenden kann. Wenn wir merken, dass etwas nicht so gut läuft.
Es macht Spaß, Werkstattrat zu sein.

Unsere Hauptsätze zu Assistenz:

Wir fordern Assistenz überall dort, wo wir sie brauchen!
Um selbstständig zu sein, brauchen wir mehr persönliche Unterstützung.
Wir brauchen Unterstützung, um auf diese Tagung zu kommen. Wenn mich niemand unterstützen mag, dann kann ich nicht kommen.
Wenn mich niemand unterstützt, kann ich nicht zu einem Ausflug gehen.

Als SelbstvertreterIn mitwirken können

Die Teilnahme von Menschen mit Assistenzbedarf an Verbandstagungen und Arbeitsgremien ist noch nicht selbstverständlich.
Bisher müssen Menschen mit Assistenzbedarf für eine Tagung oft Urlaub nehmen und die Reise und Unterkunft selbst bezahlen!
Es fehlen manchmal auch MitarbeiterInnen, die zu den Tagungen begleiten und dabei unterstützen.

Wichtig:

Menschen mit Assistenzbedarf wollen als SelbstvertreterInnen mitwirken können.
Anthropoi Bundesverband und Anthropoi Selbsthilfe wollen mehr Mitwirkung von SelbstvertreterInnen.
MitarbeiterInnen werden für Tagungen und Weiterbildungen freigestellt. Einrichtungen sollen auch Menschen mit Assistenzbedarf für die Teilnahme freistellen.
Die Weiterbildung und Mitarbeit in Gremien soll durch Assistenz und Finanzierung unterstützt werden.

Der Vorstand von Anthropoi Bundesverband findet die Mitwirkung sehr wichtig.
Der Vorstand von Anthropoi Bundesverband hat darum einen Brief geschrieben.
In diesem Brief bittet der Vorstand um die Freistellung. Der Brief kann im Mitgliederbereich der Verbandshomepage heruntergeladen werden! Den Brief können Sie auch bei uns bestellen.

Inklusion ist ein großes Ziel in unserer Gesellschaft. Menschen mit und ohne Assistenzbedarf sollen in Zukunft gleichberechtigt miteinander leben.

<center><font color=#cc3333>Fortbildung</font>

Fortbildung

Füreinander - Miteinander

Füreinander - Miteinander ist eine Fortbildung für Heimbeiräte und Werkstatträte und deren Vertrauensleute oder Assistenz.

In dieser Fortbildung geht es um:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Gestaltung von Besprechungen und Konferenzen
  • Durchführung einer Wahl

Die Fortbildung kostet:
240 Euro mit Übernachtung und Essen.

Hier findet die Tagung statt:
Rudolf-Steiner-Seminar in Bad Boll

Datum:
19. bis 21. September 2016

Weitere Informationen finden Sie hier!

<center><font color=#cc3333>Info in Leichter Sprache</font>

Info in Leichter Sprache

Ein Heft in Leichter Sprache über die Europäische Union

202383-pub-portlet140x191Gerade hört man überall von der Europäischen Union.
Was ist die Europäische Union?
Und warum ist sie wichtig?
Dieses Heft in Leichter Sprache gibt auf viele Fragen Antworten.


Sie können es hier bestellen!

Klatsch in Leichter Sprache

Viele Menschen interessieren sich für Stars und was sie machen. Das nennt man Klatsch.
Endlich gibt es auch Klatsch in Leichter Sprache!
Wen das interessiert, der findet auf der Internet-Seite einfachstars solche Neuigkeiten.

Gerade geht es dort um den Rapper Snoop Dogg
und um Barack Obama, den Präsidenten der USA.
Außerdem gibt es einen Welt-Rekord im Hotdog-Essen!

Viel Spaß! ;-)

Vielen Dank für das Lesen!

Wie hat Ihnen der Newsletter gefallen? Was interessiert Sie? Was können wir besser machen?

Wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Sie erreichen uns am Telefon: 06035 - 81 190

oder mit einer E-Mail: redaktion@anthropoi.de

Ihre

Daniela Steinel und Ingeborg Woitsch 

 

Dieser Newsletter wird gemeinsam von Anthropoi Bundesverband und Anthropoi Selbsthilfe herausgegeben.

Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V.
Schloßstraße 9
D-61209 Echzell-Bingenheim
Fon +49 60 35 - 81190
Fax +49 60 35 - 81217

http://www.anthropoi.de
E-Mail: bundesverband@anthropoi.de